Einleitung

Anlässlich des 15 Jahrjubiläums unseres Schiffsmodellklubs SMC Rhynegg wollte ich etwas besonderes zeigen. Ich wollte nicht "nur" auf unserem Weiher herumschippern. Ich wollte den Leuten zeigen wie ein Schiffsmodell entsteht. Zu diesem Zweck habe ich mich auf dem Markt nach einem geeigneten Modell umgesehen. Eigentlich wollte ich die Wiesel bauen. Dieses Modell hat mir schon früher gefallen. Aber irgendwie hat die Wiesel den Sprung in meinen Keller nie gefunden. Als die Wiesel aber eine Woche vor dem Jubiläum noch nicht bei meinem Händler eingetroffen war, musste ich mich nach einem anderen Modell umschauen. Zur Auswahl kamen nun die Jules Verne und die Otto Laufer. Da ich mit der Saturn bereits ein ähnliches Modell zur Otto Laufer (gleicher Rumpf, ähnliche Funktionen; z.B.: Kamin runterklappen) besitze, viel meine Wahl auf die Jules Verne.

Einige Daten zur Jules Verne aus dem Graupner Katalog
In Zusammenarbeit mit dem holländischen Yachtdesigner Rene van der Velden entstand das Modell der JULES VERNE. Diese Motoryacht im »Retrodesign« entspricht in Form und Farbgebung den typischen Mahagoniholzyachten der 30e- und 40er-Jahre. Bei der 1998 gebauten JULES VERNE wurden die Designelemente der früheren Yachten mit denen der modernen optimal kombiniert. Das Ergebnis ist eine der formschönsten Yachten im »Retrodesign«. Da heute aus Kostengründen kaum noch Holzrümpfe hergestellt werden, wurde bei der JULES VERNE der Rumpf aus Aluminium gemacht und mahagonibraun lackiert. Mit den beiden je 660 PS starken Antriebsmotoren erreicht die Yacht eine Geschwindigkeit von ca. 26 kn. Das Modell der JULES VERNE wurde nach Originalunterlagen des Designers im Maßstab 1:20 entwickelt. Da gewisse handwerkliche Fähigkeiten sowie Erfahrung im Schiffsmodellbau erforderlich sind, ist das Modell nur für den erfahrenen Modellbauer zu empfehlen. Alle erundeten Teile sind aus tiefgezogenem ABS hergestellt und die schwer zu bearbeitenden Teile, wie Rumpf, Hecktreppe, Deck und Aufbau sind schon CNC-bearbeitet (ausgefräst). Die Holzteile sind vorgestanzt und verkürzen damit die Bauzeit. Im Baukasten sind die Beschlagteile aus gespritztem Kunststoff, wie Scheibenwischer, Lüfter, Lampen, Radargerät usw. schon beigelegt. Die Lampengehäuse im Beschlagsatz sind mittels Mini-Glühlämpchen Ø 2,4 mm leicht beleuchtbar.
Inhalt Schnellbaukasten
Schnellbauplan, Montage- mit RC-Einbauanleitung in Deutsch, Engl. und Franz. Tiefgezogene und CNC-bearbeitete Komponenten wie: Rumpf, Deck, Hecktreppe und Aufbau und weitere tiefgezogene Teile wie: Schlauchboot, Dach, Cockpit, Sitze, Tische, Kran, Abdeckungen und weitere Kleinteile, bedruckte und gestanzte Holzteile, vorgefräste Handläufe und Mastteile aus Sperrholz, Leisten, Rohre, Drähte, Dekorbogen, kompletter Beschlagsatz, Schiffswellen, Schiffsschrauben, Motorträger, Ruderanlagen und Kleinteile.

RC-Funktion
Ruderverstellung Stufenlose Geschwindigkeitsregelung (vorwärts/rückwärts) Querstrahlruder Weitere Funktionen wie z.B. Beleuchtung, Drehen der Radarantenne usw. sind nach eigenem Ermessen möglich.

Produkte Info aus dem Graupner Katalog

Technische Daten :

  Modell Original
Länge
Breite
Gesammtgewicht
Leergewicht
Massstab
ca. 925 mm
ca. 250 mm
ca. 4.6 kg
ca. 2.3 kg
1:20
ca. 18,50 m
ca. 5.00 m